Mikrozahnräder

Jansen-pt - MikrozahnräderMikrozahnräder gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Durch sehr kleine Mikrodrähte sind diese kleinen Zahnräder realisierbar. In der Fertigung sind diese Räder sehr anspruchsvoll können jedoch bei vollautomatischer Technik in ca. 7 Sekunden hergestellt werden. Mikrozahnräder bestehen meistens aus verschiedenen Metallen und sind essentiell für zum Beispiel Uhren oder auch Instrumente. Hier ist es natürlich von größter Wichtigkeit das diese kleinen Räder optimal funktionieren und hohe Qualität aufweisen, damit die Bewegungen reibungslos arbeiten. Mikrozahnräder müssen problemlos viele Umdrehungen machen können ohne dabei Schaden zu nehmen. Hierfür ist erstklassige Verarbeitung der Mikrozahnräder ein Muss. Bei uns finden Sie ausschließlich hohe Fachkompetenz wieder und große Leidenschaft für das Kleine. Daher bieten wir Ihnen den idealen Ansprechpartner für die Produktion und Lieferung von mikrotechnischen Produkten. Mikrozahnräder werden auch im Bereich der Medizintechnik, Optik oder auch im Ingenieurswesen häufig angewendet. Mikrozahnräder sind im Allgemeinen formschlüssig und schlupffrei. Schlupffrei bezeichnet einen reibungslosen Kontakt mechanischer Elemente. Die Geschwindigkeit wird nicht beeinträchtigt durch Reibkontakt. Dies ist von großer Bedeutung in so wichtigen Arbeitsfeldern wie dem Ingenieurswesen oder auch der Medizin. Mikrozahnräder formen hier die Grundbausteine der Mechanik und sind daher von großer Wichtigkeit. Natürlich sind dies noch lange nicht alle Bereiche, in denen Mikrozahnräder von großem Nutzen sind. Überlegen Sie einmal. Im Alltag sind wir umgeben von vielerlei Technik, die wir nicht immer wahrnehmen. Ihr Mobilfunktelefon, Auto, Wohnwagen, Boot, Föhn oder Ihre Armbanduhr profitieren von der Miniatur der Mikrozahnräder. Ohne die Mikrozahnräder würden unser Leben und unser Alltag anders aussehen. Heutzutage wird viel Wert gelegt auf Effizienz und Einsparung von Zeit. Dies forciert einen Trend in die Miniaturisierung, um dem steigenden Druck der alltäglichen Herausforderungen standhalten zu können. Mikrozahnräder werden in kleinen kompakten Multifunktionsgeräten verarbeitet. Auf engstem Raum wird hier unterschiedliche Mikroelektronik integriert. Ein wahres Wunder der Technik! Die kleinen, meist nur wenige Millimeter großen Teilchen, werden benötigt für die Herstellung von solch kleinen Rädern. Wie funktionieren diese kleinen Räder? Ein Zahnrad besteht aus gleichmäßig verteilten Zähnen. Wenn ein Zahnrad mit einem anderen Zahnrad gepaart wird, dann entsteht ein Zahnradgetriebe. Hier geht es um die lineare Bewegung zwischen zwei Rädern, die formschlüssig miteinander arbeiten. Einige Verzahnungsgesetze sind hierbei zu beachten. Einerseits ist es wichtig, dass Formschluss immer gegeben ist. Dies ergibt sich, wenn sogenanntes Wälzgleiten stattfindet. Beide Zähne wälzen im Eingriffspunkt aufeinander, gleiten jedoch zur selben Zeit auch geringfügig gegeneinander, so dass Bewegung entsteht. Die Form der Zähne kann variieren. Ähnliche Mechanismen können bei Fahrradketten beobachtet werden. Hier greifen die Kettenglieder in vorgegebene Zahnlücken. Wie Sie sehen, ist die Zahnradtechnik vielseitig vorzufinden.

Wie lange werden Zahnräder schon verwendet? Das Holzrad, wurde damals in Ägypten als erstes Zahnrad mit Pflöcken vorgefunden. Damals gebrauchte man diese Technik noch mit Hilfe eines Flaschenzuges. So sind über die Jahre viele unterschiedliche Zahnradschablonen entstanden. Viele verschiedene Arten von Zahnrädern sind entstanden. Es gibt Stirnräder, Zahnstangen, Ellipsenräder, Kegelräder, Kronenräder, Schneckenräder und Schnecken und traditionelle Mikrozahnräder. Des Weiteren findet man unterschiedliche Grundarten von Zahnradgetrieben in der Verarbeitung wieder: Wälzgetriebe und Schraubgetriebe sind die meist verwendeten Getriebe. Stets wurde die Verarbeitung präzisiert und für eine ständig wachsende Effizienz gesorgt. Es ist durchaus spannend zu beobachten, wo die Zeit uns hinführen wird in der Entwicklung von Mikrotechnik und Miniaturisierung. Es scheint, als wenn keine Grenzen gesetzt sind. Wir von JPT versichern Ihnen, dass wir auf dem neusten Stand der Entwicklungen sind und Ihnen die aktuellsten Techniken anbieten, die es gerade gibt. Sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen über Mikrozahnräder

Unsere Mikrozahnräder sind selbstverständlich von hoher Qualität. Hierfür steht unsere ISO 9001-Zertifizierung, sowie die Mikrobauteile von JPT, die wir für die Verarbeitung der Mikrozahnräder verwenden. Entscheiden Sie sich, bei uns Mikrozahnräder zu bestellen, dann garantieren wir Ihnen Sicherheit. Nicht nur Sicherheit in der Produktion und Verarbeitung, sondern auch Sicherheit in die konstante und solide Qualität unserer Zahnräder. Mit Mikrozahnräder von JPT können Sie sicher gehen, dass Sie in eine langfristige Lösung investiert haben. In unserer Produktion verwenden wir hochqualitative Drahterodiertechniken (Wire-EDM). Unter anderem Funkenerodieren, Senkerodieren und Mikro-Laserschweißtechniken. Diese nutzen wir, um Ihre Bestellungen und Wünsche genauestens zu verarbeiten. So können Sie gerne spezielle Wünsche und Anmerkungen äußern. Wir richten uns nach Ihnen! Hierbei macht es nichts aus, wie klein oder speziell Sie die Zahnräder wünschen. Wir garantieren eine Lösung und sind zuversichtlich, dass wir Ihnen helfen können. Wir geben Ihnen nicht nur Sicherheit. Wenn Sie sich für uns entscheiden, dann garantieren wir Ihnen umfassende Kontrolle Ihrer Produkte mit Hilfe von speziellen 3D-Messmaschinen, genaue Härtekontrolle und somit minimale Abweichungen von den gewünschten Abmessungen. Dies ist für uns selbstverständlich, Messabweichungen sowie Zeitabweichungen sind für uns inakzeptabel. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben. Gerne lernen wir Sie kennen und helfen Ihnen Ihre Produkte mit Leidenschaft herzustellen, genauso wie Sie sich das vorstellen.

Anmerkungen

Wir von Jansen Precisie Techniek (JPT), sind leidenschaftliche und fachkompetente Hersteller von feinmechanischen Bauteilen. Diese große Leidenschaft und Fachkompetenz beruht sich auf eine lange Geschichte. Im Jahre 1975 wurde durch die Gründung von Slijpservice Lochem B.V. und dem Beginn des Scharfschleifens von Handwerkzeug der erste Baustein gelegt. Im Laufe der Jahre wuchs unser Unternehmen immer weiter. Im Jahre 2013 konnten wir unser Lieferungsgebiet noch weiter ausweiten und sind nun stolze Lieferanten von vielen Unternehmen sowie Privatkunden in den Niederlanden und in Deutschland. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Website. Außerdem können Sie hier unsere ISO-Zertifikate einsehen, die für die hohen technischen Standards und der erwiesenen konstanten hohen Qualitätssysteme unserer Produktion stehen. Wir garantieren Ihnen, dass JPT genau das ist, was Sie suchen!